Donnerstag, 30. Juni 2016

Chancen im Internet zur Gewinnung von Gästen nutzen

Wie stehen die Karten für Ihr Hotel, was das Internet anbelangt? Und in wie weit betrifft das den Hotelier überhaupt? Und wo fängt man eigentlich am besten an?

Mit digitaler Präsenz bei Gästen sichtbar werden

Wie kann eine Online-Präsenz einem Hotel zu mehr Gästen verhelfen? Ein Profil im Internet hilft dabei, eine gewisse Sichtbarkeit zu erlangen, damit die Gäste das Hotel online suchen und auch finden können. Wenn also jemand z.B. nach "Hotel Davos" sucht, dann taucht der Betrieb auch in den Suchergebnissen auf.

Doch welche Vorteile hat das für das Hotel? Die Möglichkeiten sind praktisch endlos:
  • Klickt der Nutzer auf den Link zur Website, kann er mehr über das Hotel erfahren
  • Vielleicht schaut er sich ein Video an, das das Hotel gepostet hat
  • Allenfalls liest er Bewertungen, welche andere Nutzer über das Hotel abgegeben haben
  • Eventuell schaut er sich Fotos an, die Packages oder die aktuellen Preise
  • Er informiert sich vielleicht auch über die Lage des Betriebes
  • Vielleicht nimmt er sogar Kontakt mit dem Hotel auf, bucht ein Zimmer oder reserviert einen Tisch im Restaurant
  • Möglicherweise geht er auf die Hotelseite in einem sozialen Netzwerk wie Facebook oder Instagram und erhält dort zusätzliche Tipps oder kann sich weitere Fotos oder Videos ansehen
Natürlich muss ein Hotel nicht alles auf einmal machen - und die Massnahmen müssen auf den Betrieb, die Zielgruppen und die Ressourcen abgestimmt sein. Aber die Beispiele sollen zeigen, wie ein Hotel das Internet nutzen und davon profitieren kann.

Anzeigen und Analysen

Mit dem Hotel online zu sein, hilft dem Hotelier herauszufinden, was die potentiellen Gäste von ihm erwarten. Und wie diese Erwartungen erfüllt werden. Wie das? Über kostenlose und hilfreiche Analyse-Tools wie Google Analytics, Google Keyword Planer oder Google Search Console kann man herausfinden, nach welchen Begriffen die Leute gesucht haben. Und so die Angebote laufend optimieren.

Es können auch gezielt Anzeigen im Internet geschaltet werden. Diese werden immer dann eingeblendet, wenn potentielle Gäste genau nach den Produkten und Dienstleistungen suchen, die das Hotel anbietet.

In Google Analytics kann dann herausgelesen werden, welche Seiten die User häufig angeschaut haben, wo sie sehr oft die Website verlassen haben, wie lange sie auf der Website waren und woher sie auf die Website gekommen sind. Und noch vieles mehr, was dabei hilft, die Kunden noch besser anzusprechen - und so mehr Buchungen zu generieren.

Wichtig ist, dass zu Beginn der Rahmen definiert wird: Wo soll man starten, wohin soll der Weg führen? Soll das Hotel alles selber machen oder teilweise auslagern? Schlussendlich hängt das davon ab, ob der Hotelier mehr Zeit oder mehr Geld investieren möchte.

Der Zeit- und Kostenfaktor sind auf jeden Fall wichtig. Es sollte ein realistisches Budget entworfen werden, inkl. einem Zeitplan mit Etappenzielen. Täglich lassen unzählige Firmen das Internet für sich arbeiten. Warum nicht auch die Hotels?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Google+ Followers