Freitag, 28. Februar 2014

Die Hotelwebsite als Buchungsportal

Die meisten Hotel- und Gastronomiebetriebe haben heute bereits eine eigene Website. Über Gehalt, Inhalt und Design lässt sich jedoch oft streiten. Zum Thema Website könnte man ganze Bücher füllen, entsprechend wird dieses Thema in späteren Beiträgen immer wieder aufgegriffen. In diesem ersten Beitrag geht es hier um eine der wichtigsten Aspekte überhaupt: die Buchbarkeit auf der eigenen Website.

Erstaunlicherweise verfügen viele Hotels immer noch über keine Buchungsmaschine auf der hoteleigenen Seite, sondern sind nur via Kontakt- oder Anfrageformular buchbar. Frage: Wer nimmt sich in der Zeit von Booking.com, HRS, Hotels.com, usw. noch die Zeit, ein Formular auszufüllen und auf eine Antwort zu warten, ob das Hotel noch Zimmer frei hat und zu welchem Preis? Wohl kaum jemand. Diese potentiellen Gäste buchen vielleicht doch ein Zimmer in Ihrem Hotel, allerdings über eines der Portale - was hohe Kommissionen zur Folge hat.

Einfache Buchungstools sind relativ günstig zu haben, z.B. dasjenige von Switzerland Travel Centre (STC). Eine kleine Jahrespauschale wird fällig, dafür sind alle über die Website laufenden Buchungen kommissionsfrei. Andere Buchungsmaschinen sind etwas teurer, bieten dem User aber auch mehr Komfort. Denn wenn es zu schwierig wird, über die Hotelwebsite zu buchen, dann bucht der Gast lieber woanders. Und vielleicht eben auch in einem anderen Hotel.

Ein weiteres Problem stellt oftmals die Ratenparität dar. Immer wieder stelle ich fest, dass Hotels höhere Preise auf der eigenen Website aufgeschaltet haben als auf den Buchungsportalen. Vielfach liegt das daran, dass statt mit einem Channel Manager noch manuell die Preise angepasst werden. Dabei wäre die Website doch der günstigste, weil kommissionsfreie Kanal.

Und wo soll die Buchnungsmaschine platziert werden? Das ist abhängig vom Design. auf jeden Fall gut sichtbar "over the fold", d.h. ohne dass der User scrollen muss. Und auf jeder Seite, damit der Gast bequem buchen kann, wenn er sich für Ihr Haus entschieden hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Google+ Followers